Freilandfarne

 

Adianthum - Frauenhaarfarn

 

Adiantum pedatum wird als Pfauenradfarn oder Hufeisenfan bezeichet, er hat feingegliederte Fächerwedel auf schwarzen, drahtartigen Stielen.Er gehört in ein Moorbeet, wird 50cm hoch und bevorzugt Halbschatten bis Schatten.

 

Adiantum venustum, der Venusfarn bevorzugt ebenfalls eine Pflanzung im Moorbeet, wird 30cm hoch und gedeiht im Halbschatten bis Schatten. Es ist eine niedrig und flächig wachsende Art mit sehr feiner filigraner Belaubung. Bei leichtem Schutz ist er wintergrün.

 

Asplenium – Streifenfarn

 

Asplenium trichomanes  ist wintergrün. Die sogenannte Schwarzbraune Steinfeder ist ein niedriger Mauer- und Steingartenfarn, seine Wedel sind einfach gefiedert und er wird gerade einmal 15 cm hoch, verträgt auch einen sonnigeren Standort.

 

Athyrium - Frauenfarn

 

Athyrium filix-femina  ist der heimische Frauenfarn. Er wird 80cm hoch und liebt es schattig bis halbschattig, er hat feingegliederte, hellgrüne Wedel und verträgt keine länger anhaltende Trockenheit.

Sorten:

Athyrium filix-femina 'Corymbiferum' 60 cm, Halbschatten bis Schatten

Athyrium filix-femina 'Fieldiae' 70cm, Halbschatten bis Schatten

Athyrium filix-femina 'Fieldiae Cristatum' 70cm, Halbschatten bis Schatten

Athyrium filix-femina 'Grandiceps' 20cm, Halbschatten

Athyrium filix-femina 'Minutissimum' 50cm hoch, Zwergfrauenfarn

Athyrium niponicum (50cm hoch, halbschattig)

Athyrium niponicum var. pictum (Athyrium nip.'Metallicum') – Japanischer Regenbogenfarn. Er wird 50 cm hoch, hat silbergraue Wedel mit pururner Zeichnung, schimmert leicht und ist eine absolute Ausnahmeerscheinung im Farnsortiment.

 

Blechnum - Rippenfarn

 

Blechnum penna-marina – Seefeder, teppichbildender, immergrüner Feuerland-Rippenfarn, der nur in sehr rauen Lagen etwas Winterschutz benötigt. Leider wenig im Handel. Er wird nur 15cm hoch und möchte halbschattig stehen.

 

Blechnum spicant  ist wintergrün und wird 40 cm hoch, er mag es halbschattig und ist ein bei uns heimischer Rippenfarn. Er ist einfach gegliedert und die Fruchtwedel stehen straff aufrecht.

 

Dryopteris - Wurmfarn

 

Dryopteris affinis (Dryopteris borreri) – Goldschuppenfarn ist wintergrün und wird 80cm hoch. Er möchte halbschattig bis schattig stehen. Die Wedel stehen trichterförmig aufrecht. Er bleibt lange grün und ist im Austrieb leuchtend goldbraun beschuppt.

Weitere Sorten:

Dryopteris affinis 'Crispa' wintergrün 50cm, Halbschatten-Schatten

Dryopteris affinis 'Cristata' (Dryopteris affinis 'The King') wintergrün, 60 cm, Halbschatten

Dryopteris dilatata 80cm hoch, Breitwedel-Dornfarn, hat breite Wedeltrichter, deren Spitzen leicht überhängen und bleibt lange grün.

Dryopteris erythrosora – Rotschleierfarn ist wintergrün und  50cm hoch und möchte halbschattig gepflanzt werden. Die Wedel sind flach ausgebreitet und im Austrieb ist er rötlichbraun, die Sporenhäufchen sind leuchtend rot.

Dryopteris filix-mas wird 80 cm hoch und ist der heimische Wurmfarn. Er ist am robustesten und anspruchlosesten und kann Jahrzehnte überdauern. Bei ausreichend feuchtem boden kann er sogar sonnig stehen. Sorten:

Dryopteris filix-mas 'Barnesii' 80cm hoch, Schatten-Halbschatten

Dryopteris filix-mas 'Linearis Polydactyla' 70cm hoch, Schatten-Halbschatten

 

Matteuccia - Straußenfarn / Trichterfarn

 

Matteuccia pensylvanica  - amerikanischer Trichterfarn. Er wuchert wenig und bildet imposante Trichter, Austrieb und Stiele sind bläulich, Blätter dunkelgrün, er wird etwa 1,8m hoch und benötigt Schatten oder Halbschatten.

Matteuccia struthiopteris  wird 1m hoch und benötigt Schatten oder Halbschatten. Er ist bei uns heimisch und wuchert stark, bricht aber bei anhaltender Trockenheit schnell zusammen. Seine großen hellgrünen Wedel sind auf feuchten Böden ein unschlagbarer Blattschmuck.

 

Onoclea – Perlfarn

 

Onoclea sensibilis ist mit seinen 40 cm relativ niedrig und bildet durch Ausläufer große Flächen. Er ist hellgrün und hat eine schöne gelblichbraune Herbstfärbung. Am Wasserrand kann er auch sonnig stehen.

 

Osmunda – Königsfarn

 

Osmunda regalis  wird bis 1,80m hoch und möchte schattig bis halbschattig gepflanzt werden. Er wächst horstartig, ist grob gefiedert und hellgrün, im Herbst leuchtend goldgelb. Er ist der stattlichste aller heimischen Farne und soll wohl ein Jahrhundert alt werden können. Am Wasserrand gepflanzt verträgt er auch Sonne.

Osmunda regalis 'Gracilis' ist eine filigranere und mit 60cm deutlich kleinere Sorte.

 

Phyllitis =Asplenium – Hirschzungenfarn

 

Asplenium scolopendrium (Phyllitis scolopendrium) ist ein heimischer, wintergrüner Farn, der horstartig wächst und zungenförmige, hell- bis mittelgrüne Blätter hat. Er wird 40cm hoch und möchte schattig bis halbschattig stehen. Seine Blattstruktur ist sehr interessant. Er liebt Kalk!

Asplenium scolopendrium'Crispa' ist der gewellte Hirschzungenfarn, er hat stark gewellte Blattränder und wird etwa 30 cm hoch. Neue Bezeichnung: Asplenium scolopendrium 'Undulatum', Moorbeet

 Weitere Sorten:

Asplenium scolopendrium 'Cristata' -wintergrün , 40cm hoch, halbschattig bis schattig

Asplenium scolopendrium 'Digitata Capitata'- wintergrün , 40cm hoch, halbschattig bis schattig

 

Polypodium – Tüpfelfarn

 

Polypodium interjectum'Cornubiense'- Federtüpfelfarn

 Er ist wintergrün, 30-40 cm hoch und seine Blätter sind doppelt gefiedert bis geschlitzt und sehr variabel. Er bevorzugt Halbschatten.

Polypodium interjectum 'Oklay' wintergrün 30 HS, Sch 11.40

Polypodium interjectum 'Pulcherrinum' wintergrün 30 HS, Sch 11.40

Polypodium vulgare – Engelsüß

Er ist wintergrün, wird 30cm hoch und breitet sich teppichartig aus. Er wird mit allen Farn-Situationen fertig und zählt zu den wertvollsten Kleinfarnen und ist auch für Anfänger geeignet.

Sorte:

Polypodium vulgare 'Bifido Multifidum' wintergrün, 30cm hoch

 

Polysichum – Schildfarn

 

Polystichum aculeatum  ist wintergrün und wird 60 cm hoch. Er nennt sich Glanzschildfarn und wächst hortsartig, breit trichterförmig, seine Wedel sind tief grün, ledrig und glänzend. Er ist ein sehr wertvoller Waldfarn.

Polystichum setiferum ist wintergrün und wird 50cm hoch. Er wird als Filigranfarn oder Weicher Schildfarn bezeichnet.  Seine Wedel sind stumpf grün, fein doppelt gefiedert und weich.

Polystichum setiferum 'Dahlem' ist etwa 75 cm hoch und  wird als Bulben-Filigranfarn bezeichnet. Es ist eine besonders starkwüchsige Form mit langen Wedeln, die mächtige breite Trichterhorste bilden.

Polystichum setiferum 'Congestum' (wintergrün, 25cm hoch)

Polystichum setiferum 'Herrenhausen' (wintergrün, 30cm hoch, flachwüchsige Selektion mit sehr breiten Wedeln)

Polystichum setiferum 'Plumoso-densum' ist wintergrün und wird 40cm hoch. Der Flaumfeder-Filigranfarn wächst breit horstig und seine Wedel sind sehr dicht und fein gefiedert. Diese ungemein zart und filigran anmutende Form wirkt beinahe moosartig und gehört zu den schönsten wintergrünen Farnkostbarkeiten schlechthin.

Polystichum setiferum 'Proliferum' ist auch wintergrün und wird 40cm hoch, er hat auf den bis zu 60cm langen Wedeln auf der Mittelrippe Brutknospen sitzen, daher der Name: Brut–Filigranfarn.

 

Pteridium – Adlerfarn

 

Pteridium aquilinum wird bis 1,80m hoch und wuchert stark. Er ist nur zu ertragen, wenn man ihm genügend Platz geben kann, eine Rhizomsperre errichtet oder ihm im Kübel kultiviert. Dennoch zählt der Wald-Riesenfarn zu den unangefochtenen Schönheiten im Schattengarten.

 

Thelypteris - Lappenfarn

 

Thelypteris palustris  wird etwa 50cm hoch und ist als Sumpffarn bei uns heimisch. Er besitzt einen wuchernden Wurzelstock und hat hellgrüne Wedel. Er eignet sich super für Sumpf- und Wassergärten und wächst selbst bei bis zu 20cm tiefen Flachwasserzonen noch zuverlässig. In Bachlauf- oder teichnähe also kaum wegzudenken. Sonne-Schatten.